«

»

Sep 13

Uggs cognac

Es gibt in Russland Tausende alleinerziehende Mütter mit studierenden und daher kostenintensiven Kindern ohne klare Perspektive. Wie kommt es, dass Wladimir Putin, der als Präsident für alles und damit auch für die Krise und für sinkenden Wohlstand verantwortlich ist, noch immer Zustimmungsraten von über 80 Prozent einfährt?“ „Von Politik verstehe ich nichts“, sagt Frau Doktor und klappert bedrohlich mit den Folterinstrumenten. „Bitte den Mund jetzt ganz weit öffnen.“ Das Gespräch ist beendet.Das Gespräch mit Nina Krutowa, die an der Kasse eines Supermarktes sitzt, endet ähnlich abrupt. Kino? Gestrichen. Neue Winterstiefel? Erst mal nicht. Ihr Gehalt reiche gerade mal zum Überleben. Und das auch nur, weil der Supermarkt abgelaufene Produkte an Mitarbeiter zu deutlich gesenkten Preisen abgibt. Aber sie wolle nicht jammern. „Meine Großmutter hat im Zweiten Weltkrieg und in den Jahren danach regelrecht gehungert und nie geklagt. Augen zu und durch, hieß es. Der Nächste bitte.“

Ab einem gewissen Zeitpunkt sprechen Frauen ungern über ihr Alter – und ab einer gewissen Menge schweigen sie lieber über die Anzahl ihrer Schuhe. Jetzt, wo die Winterstiefel endlich verräumt werden, dürfen die vielen schönen  Pumps, Stilettos und Sandalen wieder hinaus. Juhu!Ich schinde meine Füße nun schon seit einigen Jahren mit halsbrecherisch hohen Absätzen, aber vielleicht gibt es beim Hot-Heels-Workshop ja so manchen Tipp, damit ich die Schuhe am Ende einer Partynacht noch immer an den Füßen trage und nicht in den Händen. Zu Beginn massieren wir unsere Füße, rollen sie über die Kanten ab, spreizen die Zehen,  strecken und biegen den Rist. Das soll die Durchblutung fördern und die Bänder und Sehnen vorbereiten. Dazu machen wir Atem- und Haltungsübungen. Wer schön gehen will, setzt nämlich den ganzen Körper ein – von der kleinen Zehe bis zur Nasenspitze.

Beim ersten barfüßigen (!) Geh-Versuch hätte es mich fast auf meinen Allerwertesten gesetzt. Multitasking ist gefragt:  Ich muss  nicht nur beachten, wie ich die Schritte setze, sondern die Hüften passend bewegen. Dazu müssen Bauch, Brustkorb und Schultern  in Haltung gebracht werden –  die Arme sollen dabei locker schwingen. Gar nicht so einfach.Als das Barfußgehen halbwegs funktioniert, dürfen wir die  zur Verfügung gestellten „Pleaser“ anprobieren – wo sonst kommt man dazu, diese typischen Stripperschuhe mit den Killer-Plateau-Absätzen anzuprobieren? Zum Abschluss lernen wir sogar eine kleine Choreografie,  mit der wir die Schuhe optimal in Szene setzen können. Ich bleibe lieber bei meinen normalen High Heels, die ich heuer sicherlich wieder um ein paar Exemplare ergänzen  werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>