«

»

Jun 16

Uggage

Folgt nun etwa doch noch das große Ugg-Boot-Comeback unter den Fashionistas? Wir verraten Ihnen drei Tipps, mit denen Sie die Stiefel jetzt gekonnt stylen:Sie möchten Ihren bequemen Ugg Boots keinen Hausarrest erteilen? No Problemo. Tragen Sie Ihre Komfort-Stiefel außerhalb der eigenen Wohnung bitte trotzdem niemals im Schlabberlook spazieren. Heißt: In Kombination mit Jogginghosen sind die Stiefel tabu! Die Uggs lassen Ihre Beine viel kürzer erscheinen, dafür verdoppelt sich der Unterschenkelumfang.

Einige Damen tragen ihre dicken Stiefel auch bei sommerlichen Temperaturen gerne spazieren – so wurden beispielsweise Eva Longoria (40) und Hilary Duff (28) bereits im kurzen Kleidchen mit nackten Beinen in Ugg Boots gespottet. Macht nicht so viel Sinn, verkürzt die Beine optisch, weckt Assoziationen an Wickie der Wikinger und ist leider alles andere als sexy. Möchten Sie dennoch zum Kleid greifen, dann wählen Sie dazu bitte schwarze blickdichte Strumpfhosen, die ihre Beine optisch strecken.

Am besten sehen Ugg Boots aus wenn man sie zu einer dunklen Leggings oder Skinny-Jeans kombiniert – letztere darf auch gerne aus dunklem Denim gefertigt sein. Und obenrum? Elegant wird das Outfit in Kombination mit einem Wollponcho oder –cape, einem schwarzen Rollkragenpullover und Fedora Hut. Parkas, Blousons oder unifarbene Sweatshirts sorgen für einen sportlichen Look. Übrigens: Ugg Boots in Camel vertragen sich super mit dicken Oversize-Strickpullovern in Navy!Jahrelang erfreuten sich die Stiefel überall großer Beliebtheit – angefangen hat der Hype vor etwa zehn Jahren mit prominenten Trägerinnen wie Sarah Jessica Parker (50), die ihre Uggs nicht nur am Flughafen oder Filmset ausführte, sondern auch durch die Straßen New Yorks trug. Kurz darauf verhalf Kate Moss (41) den Boots in London zu großer Popularität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>